Festung Forchheim

Die Stadt Forchheim ist eine Große Kreisstadt im Süden des nordbayrischen Regierungsbeziks Oberfranken am Main-Donau-Kanal. Forchheim gehört seit April 2005 der Europäischen Metropolregion Nürnberg an. Es ist eine alte Königstadt und wird auch „Eingangstor zur Fränkischen Schweiz“ genannt.

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts vermutete man, dass der Stadtname Vorchheim sich von dem altdeutschen Wort vore (für Forelle) ableitet. Dies führte zu dem sprechenden Wappen mit den beiden Forellen.  Aufgrund seiner Festungs-eigenschaft überstand Forchheim auch den Dreißigjährigen Krieg.

1802 wurde die Stadt  dem Kurfürstentum Bayern angeschlossen. 1889 wurde Forchheim eine kreisfreie Stadt; 1972 verlor die Stadt im Rahmen der bayerischen Gebietsreform ihre Kreisfreiheit und wurde in den Landkreis Forchheim eingegliedert. Siehe auch Wikipedia

Dieser Beitrag wurde unter 2012 - Forchheim, Reisebericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.